Select Your Style

Choose your layout

Color scheme

Areola Micropigmentation

Narbenkorrektur nach Schönheits – OP

Um dem Wunsch nach einem schönen, straffen und vollen Busen nachzukommen werden immer mehr Brustoperationen aus ästhetischen Beweggründen durchgeführt. Von Bruststraffung, -verkleinerung oder -vergrößerung mit Implantaten.

Narbenretuschierung

Die beliebteste und gängigste Methode der Brustvergrößerung ist das Einsetzen eines Implantates über oder unter einen Teil des Brustmuskels. Dabei platziert der Chirurg häufig den Schnitt in der natürlichen Hautfalte unterhalb der Brust. Aber auch das Einsetzen des Implantates über die Brustwarze oder der Achsel sind möglich.

Bei einer Brustverkleinerung bzw. Straffung wendet der Operateur, je nach Brustform und Größe, verschiedene Operationsmethoden an. Die Brustwarze wird bei dem I-Schnitt als auch bei dem T-Schnitt am äußeren Rand ausgeschnitten und auf die gestraffte Brust verpflanzt.

Bei jeder Schnittführung entstehen Narben, die zwar im Laufe der Zeit verblassen, abhängig vom Bindegewebe, jedoch mehr oder weniger sichtbar bleiben.

Mit der nachträglichen Pigmentation der Operationsnarben lässt sich ein ohne hin schon sehr gutes Operationsergebnis, in seiner Gesamtheit, noch perfektionieren. Die Narben sollten mindestens 12 Monate alt und völlig blasst sein.

Narbenglättung

Bereits im Vorfeld kann es sinnvoll sein, unebene oder noch rötlich aktive Narben mit einem sanften mechanischen Peelingverfahren (Sandstrahlprinzip) zu bearbeiten. In den meisten Fällen glättet sich die Oberfläche und bietet so eine optimale Grundlage für die nachfolgende Pigmentation.


Farbanpassung der Narben

Mit verschiedenen Arbeitstechniken passen wir das helle Narbengewebe an die angrenzende Haut oder den Brustwarzenton an. Hierfür steht uns eine große Auswahl an Haut- und Brustwarzentönen zur Verfügung, die auch untereinander individuell gemischt werden können. Unmittelbar nach der Pigmentation sieht die Narbe wulstig, aufgequollen und sehr viel dunkler aus. Während des Abheilungsprozesses, ca. 7 bis 10 Tage, sollte möglichst kein Wasser an die Narben kommen, eine Pflege zur Behandlung der Narbe wird mitgegeben.

Es ist damit zu rechnen, dass die Farbpigmente nicht überall gleichmäßig aufgenommen werden oder nicht in der gewohnten Zeitspanne in der Haut verbleiben. Eine Nachbehandlung nach ca. 4-6 Wochen ist daher notwendig und sinnvoll. Häufig bedarf es mehrerer Behandlungssitzungen bis das gewünschte längerfristige Farbergebnis erreicht ist.

frau brust frei
brust-tätowieren
narbenlasern